Energieerhöhung im Geist

Liebe Freunde/innen der Energetik, der spirituellen Heilkunst!

Die Zeiten, in denen wir es uns bequem machen konnten sind eindeutig vorbei. Die Gesellschaft hat sich verändert und wird es auch weiterhin tun. Wie es weiter geht, steht- wie man so schön sagt – in den Sternen. Und die Konstellation, die sich dort vorfindet, trägt noch nicht dazu bei, dass wir uns zurücklehnen können.

Die Zeichen stehen immer noch auf Sturm, auf Veränderung. Die Aussage kommt nicht aus der profanen Wahrsagerei, nicht von Zeitungshoroskopen. Fundierte Astrologen sagen uns auch für das kommende Jahr keine ruhigen Zeiten voraus. Selbst erfahrene Virologen sind sich ihrer Prognosen nicht sicher, von Woche zu Woche ändern sich ihre Vorhersagen. Die Politik rudert im Dunklen und versucht sich, den Gegebenheiten durch Verbreitung von Angst anzupassen. Ihre Aussagen werden immer unglaubwürdiger. In den Medien wird nur das verbreitet, was im Moment opportun ist.

Jeder, der im Studium BWL das Fach Statistik belegen musste, weiß, dass jede derselben so lange bearbeitet werden kann, dass das, was als Ergebnis gewünscht wird, auch eintritt. Wir Menschen sind daher gefordert, unseren Geist zu benutzen und die Mitte in uns selbst zu finden. Wir alle müssen die Energie hoch halten, besser noch: diese erhöhen, indem wir auf unser Inneres hören.

Jeden Morgen, vor dem Aufstehen lege ich meine Hand auf mein Herz und frage mich: wie hoch ist mein Energielevel auf einer Skala von 1 bis 10? Liegt das Level über 7, ist es gut. Ich habe viel Energie und kann volle Leistung erbringen. Bei einem Level unter 7 sollte ich mir überlegen, wie ich meine Kraft einsetze oder dosiere : Nicht Arbeiten angehen, die meine Kraft übersteigen! Entweder ich erledige sie trotzdem und mein Energieeinsatz übersteigt meine Kraft, dann ist es nicht verwunderlich, dass über Kurz oder Lang Burnout droht. Oder die Arbeit wird nicht fertig, bleibt unvollendet. Das bedeutet Frust und Frust bedeutet Energiesenkung.

Gerade in den Zeiten des Umbruchs, der Veränderung ist es für die Welt besser, wenn wir liebevoll mit ihr und mit uns umgehen. Es existieren so viele Negativprognosen, so dass wir fürchten, die Dunkelmächte übernähmen das Kommando. Sicher, sie versuchen es, aber in allem Negativen ruht auch immer das Positive. Jede/r hat die Erfahrung gemacht, dass ihr/ihm im Laufe seines Lebens Dinge passiert sind, die sie/er in der Situation schrecklich, bedrohlich, vernichtend erschienen sind. Aus der Retrospektive betrachtet, waren es dann DIE Glücksfälle. So könnte es auch jetzt und in der Zukunft sein.

Ein mir gut bekannter, vertrauenswürdiger Astrologe hat unsere Zeit mit der Zeit vor 500 Jahren verglichen. Die Sternenkonstellation war und ist fast identisch. Was passierte 1522? Das war die Zeit Martin Luthers. Er bekämpfte die diktatorische Macht der katholischen Kirche. Er war nicht alleine in diesem Aufbruch, es gab in einigen Ländern ebenfalls streitbare Geister wie Huss und Zwingli und andere. Jeder kämpfte für sich, auf seine Art und Weise. Heinrich der Achte in England löste sich zu dieser Zeit von der kath. Kirche, um die Anglikanische zu installieren. Das waren enorme Veränderungen, die mit der Jetztzeit direkt nicht vergleichbar sind. Aber liegt im Jetzt nicht auch Diktatorisches?

Die Zeichen stehen auf Veränderung. Verändern wir als verantwortungsvolles Rad im Getriebe des Umbruchs die Energie! Heben wir sie an durch Meditation, Gebete und unser Bewusstsein. Senden wir Liebe und Akzeptanz in die Welt. Nehmen wir dem Dunklen die Kraft und installieren wir Licht. Gemeinsam schaffen wir es.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Petra Reibenwein

G

Impuls (zur) Heilung

Meine Aufgabe ist der Anstoß zur Selbst-heilung..

Für eine Heilung muß ich auch selbst etwas tun, das Äussere heilt nur das Äussere.

Ich habe lange überlegt, wie ich meine Arbeit für alle Interessierte verständlich machen kann. In meiner medialen Ausbildung habe ich gelernt, die Aura- das menschliche Energiefeld – zu lesen und Störungen, Ungleichgewichte zu erkennen. Ich erspüre die Aura mit und durch mein Pendel. Besonders Störungen im Organbereich, im physischen Körper zeigen sich unmissverständlich. Einflüsse von aussen, Störfaktoren im Umfeld, tief im Bewusstsein verborgene Erlebnisse, Erfahrungen die auch grossen Einfluß auf das körperliche Befinden haben, werden im Energiekörper sichtbar.

Es ist, als ob ein Stein ins Rollen gerät.

Jeder Schritt, jedes Sehen führt mich tiefer in die Materie. Mögliche Ursachen, Verursacher einer energetischen Störung erscheinen vor meinem geistigen Auge und warten auf Beachtung. Mit Hilfe meiner Intuition, meiner geistigen Führer, meinem pharmazeutischen Wissen wähle ich die bestmögliche Energie für den Impuls, die aus dem Gleichgewicht geratene Energie zu korrigieren.

Der Heilungsimpuls kann auf verschiedene Weise stattfinden:

Energie folgt der Aufmerksamkeit und bedeutet, dass all das in unserem Leben größer wird, auf das wir unsere Aufmerksamkeit lenken. Sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. … Indem wir behutsam beginnen, unsere Aufmerksamkeit wieder auf das Positive zu lenken, erleben wir, daß viele Ursachen von Beschwerden in unserer Aufmerksamkeit liegen können.

Wäre mir das schon vor vielen Jahren bewußt gewesen, dann hätte ich mir viel Leid und einige Operationen ersparen können.

Die Energie richtig einzusetzen ist das Grundthema.

Der Impuls dazu muß meist von außen kommen, der oder die Betroffene hat den Abstand zu sich und der betroffenen Sichtweise aus dem Auge verloren. Ein Anstoß, sei es physisch, sei es psychisch, hilft einen neuen Weg einzuschlagen.

Grundbedingung ist sich mit sich selbst und den dazugehörigen Themen auseinanderzusetzen.

Ich unterstütze Ihre Selbstheilung auch durch Fernübertragung über grössere Distanzen.

Sie dürfen mich gerne kontaktieren.

Meine Hilfe ersetzt nicht den notwendigen Besuch bei dem entsprechenden Arzt.